FOOD: RHABARBER MARZIPAN CUPCAKES + SHOPVORSTELLUNG

2. Juni 2015




Rhabarber hat ja im Moment Hochsaison und da meine Tante ihren eigenen im Garten hat, gibt es bei uns davon momentan ziemlich viel.Daher dachte ich,dass man damit bestimmt auch super leckere Muffins backen kann.Zusammen mit dem Marzipan schmecken sie total gut.Für die, die Marzipan nicht mögen - ich finde, dass man es nicht unbedingt rausschmeckt.Es gibt dem Teig halt eine feine Süße,aber hat keinen strengen Marzipan Geschmack. Zu der Baiserhaube - schön aussehen tut sie, aber ich bin einfach kein Fan von Baiser.Also werde ich sie beim nächsten Mal wahrscheinlich eher durch ein Frischkäse Frosting oder einfach Puderzucker ersetzen.Die tolle Tortenplatte* habe ich von ''Home of Cake'' und ich finde sie wunderschön.So etwas macht doch sofort viel mehr her als alte Kristall Tortenplatten von der Oma.Wenn ihr auch schöne Cake Stands, Etageres und solche Dinge sucht, schaut unbedingt mal dort vorbei.Der Shop ist super süß und die Lieferung ging blitzschnell!Jetzt aber zum Rezept.Gefunden habe ich es bei ''Essen und Trinken''.




Zutaten: 400g Rhabarber,100g Marzipanrohmasse,100g weiche Butter,120 g Zucker,4 Eier,Bittermandelaroma (nach Belieben), 150g Mehl,2 TL Backpulver, 100ml Buttermilch, Salz, 2 Tl Puderzucker

Zuerst müsst ihr den Rhabarber schälen,putzen und in kleine Stücke schneiden.Anschließend das Marzipan grob zerschneiden und mit Butter, 100g Zucker, 2 Eier , 2 Eigelb und Bittermandelaroma cremig verrühren.Buttermilch und Mehl-Backpulver-Mischung abwechselnd unterrühren.Jetzt nur noch den Rhabarber unterheben und in die Muffinform füllen. Bei 190 Grad (Ober/Unterhitze) für 20 Minuten backen.Für die Haube das Eiweiß zusammen mit 20g Zucker sehr steif schlagen, auf die gebackenen Muffins geben, mit Puderzucker bestreuen und das ganze nochmal für 5 Minuten bei 220 Grad goldbraun backen.



Guten Appetit !
  1. OMG, wie gut das klingt!!! Das Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren :-)
    Ich liebe Marzipan ;-)
    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Obwohl ich Rhabarber gar nicht ausstehen kann, einfach weil ich den Geschmack wirklich grässlich finde, finde ich, dass die Muffins total gelungen und vor allem lecker aussehen!

    Liebe Grüße, Franzi :)
    www.abinswunderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh die Cupcakes sehen fantastisch aus! Eine interessante Kombination, ich muss mir das Rezept unbedingt abspeichern-


    Viele Grüße, Julia.

    AntwortenLöschen
  4. Das sind die süßesten kleinen Rhabarber Muffins die ich je gesehen habe! <3

    Liebst, Colli // tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen wirklich fein aus =) Ich liebe Rhabarber sehr, auf die Idee, ihn mit Marzipan zu kombinieren, bin ich jetzt noch nicht gekommen, aber klingt eigentlich gut =)

    AntwortenLöschen
  6. oh die sehen aber lecker aus

    Check out my new post
    http://carrieslifestyle.wordpress.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über alle eure Kommentare, Danke :)
Beleidigungen werden sofort entfernt.